Ansicht von Meinborn
DorfgemeinschaftshausBergstrMeinborn von obengrillhuetteMeinbornPilzWaldSchneeansichtLuftbildgrusskartefeld

nach oben

nach oben

Das Dorfgemeinschaftshaus von Meinborn

Dorfgemeinschaftshaus

Zur Entstehung
Größe und Einrichtung des DGH Meinborn
Nutzung und Gebühren
Auszug aus der Gebührenordnung (Grundpreise ohne Verbrauchskosten)


Zur Entstehung
Am Anfang stehen viele Jahre mit fröhlichen Festen, die man mit der ganzen Ortsbevölkerung zu feiern wusste. Das größte örtliche Fest war natürlich die Kirmes, die traditionell im einzigen Gasthaus Siegel im angeschlossenen kleinen Saal von der Kirmesgesellschaft ausgerichtet wurde. Doch als es Probleme bei der Ausrichtung der Kirmes im Saal gab, kam schnell die Idee auf, etwas Neues zu bauen. Und so nahm die Geschichte vom Bau des Dorfgemeinschaftshauses im Jahre 1982 ihren Anfang.

Alte Kastanie  

Der zuerst ausgesuchte Standort an der alten Kastanie mitten im Dorf erhitzte manche Gemüter, denn ein bis heute Unbekannter hatte es erreicht, dass der Kastanienbaum zum Naturdenkmal erklärt wurde. Dort konnte also nicht gebaut werden und als neuer Standort war der Mühlenplatz am Dorfrand auserkoren. Auch die nächste Hürde wurde gemeistert, denn nach dem keine öffentliche Förderung in Aussicht war, packte eben jedermann mit an. So schrieb der Dorfchronist in Mundart:

"Et ganze Dorf wor bie en Trance,
soch mer hei doch widder mo en Chance,
dem Amt, dem Land un och dem Kreis,
ze liefern mo en neue Beweis,
der Mämerer Gemeinsamkeit,
die besteht noch bie en alter Zeit."

Im Jahre 1984 wurde der Aufbau in kürzester Zeit verwirklicht. In vier Wochen standen Keller und die Mauern. Ende August war das Dach fertig und noch im Rohbau feierte man die Kirmes auf einem Festzeltboden. Nach dem Dorffest ging es weiter: Elektroinstallation, Küche, Fußboden und Wände wurden fertig. Schließlich konnte das Dorfgemeinschaftshaus am 15. Dezember 1984 eingeweiht werden.
Die hohen Belegungszahlen in den folgenden Jahren zeigten wie sehr das neue Haus angenommen wurde. Nutzung und Bedarf veranlassten die Gemeinde schließlich im Jahre 1990 einen Erweiterungsanbau vorzunehmen.

Größe und Einrichtung des DGH Meinborn
Der große Hauptraum mit Kühltheke und Zapfanlage umfasst ca. 170 m2 und lässt sich durch eine Faltwand in zwei Stufen bis auf ca. 220 m2 erweitern. Dazu kommt eine komplett eingerichtete Küche, die nichts zu wünschen übrig lässt. Geschirr, Besteck und Gläserausstattung reichen für große Familienfeiern. Zur Verständigung und Unterhaltung steht eine hochwertige Mikrofon- und Audioanlage zu Verfügung. Der Bestand an Tischen und 200 gepolsterten Stühlen kann noch durch Festzeltgarnituren erweitert werden. Eine Montagebühne für flexiblen Aufbau ist vorhanden. Das Haus ist durch eine moderne und leistungsfähige Lüftungsanlage angenehm zu klimatisieren. Die Toilettenanlage umfasst auch einen Raum für Behinderte. Zusätzlich sind zwei kleinere Nebenräume vorhanden. Im Keller befindet sich ein 10 m2 großer Kühlraum.

DGH Küche DGH Theke
DGH Saal

Nutzung und Gebühren
Das Haus steht ganzjährig zur Verfügung und kann über den Ortsbürgermeister Herrn Lindner, Tel.: 02639 635, reserviert werden. Einige Vereinsgruppen haben unter der Woche, meistens abends, feste Belegungszeiten. Reservierungen werden nur für den Zeitraum des laufenden Jahres angenommen.
Die Gebühren sind gestaffelt. Es gilt die Gebührenordnung der Gemeinde Meinborn in der jeweils gültigen Fassung. Zusätzlich werden Verbrauchsgebühren für Wasser, Strom, Gas und Telefon erhoben. Ebenso gehen die Kosten für die Reinigung und die Abfallbeseitigung zu Lasten des Benutzers. Vom Benutzer verursachte Schäden gehen zu dessen Lasten. Näheres regelt ein abzuschließender Benutzungsvertrag.
Für Getränkelieferungen wichtig ist, dass aufgrund bestehender Verträge nur zwei bestimmte Lieferanten autorisiert sind das Haus zu versorgen. Diese Regelung gilt sowohl für private als auch öffentliche Feiern oder Veranstaltungen.

Auszug aus der Gebührenordnung (Grundpreise ohne Verbrauchskosten)
Familienfeiern ohne Anbau erster Tag 150,00 Euro
je weiterer Tag 75,00 Euro
Familienfeiern mit Anbau erster Tag 175,00 Euro
je weiterer Tag 80,00 Euro
nur Anbau 50,00 Euro

Beerdigungskaffee 50,00 Euro

Familienabend Vereine 130,00 Euro

Musikveranstaltungen ohne Anbau erster Tag 200,00 Euro
je weiterer Tag 100,00 Euro
Musikveranstaltungen mit Anbau erster Tag 250,00 Euro
je weiterer Tag 125,00 Euro