Wiese
DGH
Alte Postkarte
Luftbild2
im Winter
Wald
Ansicht vom Pilz
Königshütte
Luftbild1
Bergstr
Titel
Aktuell

Segen bringen, Segen sein



Sternsinger aus dem Kirchspiel Anhausen sammeln 3.248,80 Euro für benachteiligte Kinder
Die Sternsinger sind ganz schön stolz, denn das Ergebnis ihres Engagements kann sich wahrlich sehen lassen: 3.248,80 Euro kamen bei der Sternsingeraktion in Anhausen, Meinborn, Rüscheid und Thalhausen zusammen, Geld, das Kindern im Libanon und in mehr als 100 Ländern hilft.

Zwei Tage lang waren 49 Mädchen und Jungen sowie 20 jugendliche und erwachsene Begleiter*innen im Kirchspiel Anhausen unterwegs. Viele Male haben sie unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+20“ - Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus), über zahlreiche Türen geschrieben.

„Es hat richtig Spaß gemacht“, die Kinder waren beeindruckt davon, dass sich fast alle Türen öffneten und die Leute über ihr Kommen sichtlich froh waren. Und sie waren glücklich, dass sie dank der Spenden mit ihrer Aktion vielen Kindern helfen können. Und dann gab es noch viele Süßigkeiten, von denen sich die Kinder einen kleinen Teil untereinander aufteilten. Den größten Teil spendeten sie an die Tafel in Neuwied. Elke Lemgen (Thalhausen), Sabine Müller (Rüscheid), Christina Voll (Anhausen) und Andrea Weger (Meinborn), die die Koordination übernommen hatten, freuten sich ebenfalls über den Einsatz der zahlreichen Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen: „Die Sternsingeraktion ist einfach der Hit. Die Mädchen und Jungen haben wieder einmal gemerkt, was sie mit ihrem Einsatz erreichen können. Und gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zeigen sie auf, wie wichtig Frieden ist und dass jeder zu einem friedlichen Miteinander beitragen kann.“

An dieser Stelle sagen die Koordinatorinnen DANKE an alle Begleiter*innen und aller Helfer*innen, die zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben. DANKE an die Katholische Pfarreiengemeinschaft Großmaischeid/Isenburg und die Evangelische Kirchengemeinde Anhausen, die in guter ökumenischer Tradition die Sternsingeraktion unterstützten. DANKE an die Ortsgemeinde Anhausen, die einen Raum zur Vorbereitung zur Verfügung stellte. DANKE auch allen Menschen, die die Sternsinger willkommen geheißen haben und ihnen so viele Spenden zukommen ließen.

Und ganz besonders DANKE an die Sternsinger – sie haben Segen gebracht und sind Segen.

Verantwortlich für den Artikel:
Andrea Weger
weger.and@gmail.com
Tel.: 0175 291 4887


Technische Mängel Spielplatz
Die Ortsgemeinde bittet alle Besucher/Nutzer des Kinderspielplatzes, festgestellte technische Mängel der Ortsgemeinde mitzuteilen. Trotz regelmäßiger Kontrollen kann es dazu kommen, dass Mängel nicht festgestellt werden oder kurzfristig entstehen.
Mobil: 0173 75 56584
Helmut Blasius, Ortsbürgermeister


Chronik der Gemeinde Meinborn
Im Jahre 2003 wurde die Chronik der Ortsgemeinde als Buch aufgelegt. Eine Vielzahl der Bürger hat diese in der Vergangenheit erworben und sicherlich sehr viel über die 1200-jährige Geschichte von Meinborn und seiner Umgebung erfahren. Im Hinblick auf das Jubiläumsjahr 2021 wird auf die Möglichkeit hingewiesen, das Buch zu einem Preis von 20,00 € beim Bürgermeister Helmut Blasius käuflich zu erwerben.


Vorläufige Ergebnisse Kommunalwahl am 26. Mai 2019